Sie befinden sich hier

Inhalt

Vorgeschriebene Untersuchungen

Bei minderjährigen Auszubildenden muss vor Ausbildungsbeginn (z.B. beim Hausarzt) eine Erstuntersuchung nach § 32 Jugendarbeitsschutzgesetz erfolgen. Die Bescheinigung darüber ist zusammen mit dem Ausbildungsvertrag bei der BZK einzureichen.

Alle Auszubildenden - volljährige und minderjährige - müssen entsprechend den Vorschriften zur arbeitsmedizinischen Vorsorge mit Ausbildungsbeginn von einem Facharzt für Arbeits-/Betriebsmedizin untersucht werden. Dies hat der Arbeitgeber zu veranlassen und er trägt auch die Kosten, einschließlich einer ggf. erforderlichen Hepatitis-Immunisierung.

 

zurück

Kontextspalte

Nächster Termin:

30. Juni 2018"„26. Symposium Parodontologie der Bundeswehr und 24. Frühjahrstagung der Neuen Arbeitsgruppe Parodontologie e.V.“

  mehr..

Notfalldienstkarte

Stellenbörse