Sie befinden sich hier

08.06.2016 10:51

Online-Ratgeber: Zahnmedizinische Prävention der frühkindlichen Karies (ECC)

Die Häufigkeit der Milchzahnkaries liegt bei 10 bis 15 Prozent, in sozialen Brennpunkten steigen die Prävalenzen bis auf etwa 40 Prozent. Flankierend zur Umsetzung des ECC-Konzeptes haben Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) gemeinsam einen Online-Ratgeber für die zahnärztliche Praxis zum Thema „Frühkindliche Karies vermeiden“ erarbeitet.

Darüber hinaus setzen sich BZÄK und KZBV beim G-BA für eine weitere Umsetzung des Konzepts zur zahnmedizinischen Prävention bei Kleinkindern „Frühkindliche Karies vermeiden“ ein. Das Konzept sieht u. a. Ergänzungen des Kinder-Untersuchungshefts um zahnmedizinische Untersuchungen vom 6. bis zum 30. Lebensmonat vor.

Der Online-Ratgeber steht auf den Websites von BZÄK und KZBV zum kostenfreien Download: http://www.bzaek.de/ratgeber-ecc

Kontextspalte