Sie befinden sich hier

31.08.2017 15:15

Freie Berufe sind ein Schlüsselsektor - aktuelle Zahlen und Fakten

Das Institut für Freie Berufe in Nürnberg (IFB) hat für den Bundesverband der Freien Berufe e. V. (BFB) die Statistik zu den Selbstständigen in den Freien Berufen zum Stichtag 01. Januar 2017 erhoben: Erstmals sind über fünf Millionen Menschen in Freien Berufen beschäftigt. Die Zahl der selbstständigen Freiberufler ist auf 1,382 Millionen Personen gestiegen.
Zur Einordnung: Laut Statistischem Bundesamt sind derzeit in Deutschland rund 44 Millionen Menschen erwerbstätig.

Die BFB-Konjunkturumfrage Sommer 2017 zeigt zudem: Die aktuelle Geschäftslage wird durchgehend positiv bewertet – 48 Prozent aller Befragten schätzen die Lage als gut und 37 Prozent als befriedigend ein. Bei den Berufsgruppen zeigen sich deutliche Unterschiede, die höchste Zufriedenheit herrscht im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich (66 Prozent „gut“) und im rechts-, steuer- und wirtschaftsberatenden Bereich (47,8 Prozent „gut“).

Zwischen dem 01. Oktober 2016 und dem 30. Juni 2017 wurden bei den Kammern der Freien Berufe 24.255 neu geschlossene duale Ausbildungsverträge registriert. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2 Prozent.

Kontextspalte